Helmut Rau Schule Mainhardt

… denn wir möchten, dass die SchülerInnen sicher in die Schule kommen!

Die empfohlenen Schulwege sind nicht immer die kürzesten, jedoch die sichersten!
Bitte bringen Sie Ihrer Tochter oder Ihrem Sohn bei, den sicheren Schulweg zu gehen und erläutern Sie die vorhandenen Gefahrenquellen. Seien Sie Ihm ein Vorbild, indem Sie auch die sicheren Wege, Fußgängerampeln und Zebrastreifen benutzen. Zeigen Sie Ihrem Kind das falsche, gefährliche Verhalten anderer Verkehrsteilnehmer auf und erläutern Sie ihm das eigentlich korrekte Verhalten.

Bitte verzichten Sie darauf, Ihr Kind mit dem Auto zur Schule zu bringen. Ist dies nicht zu vermeiden, lassen Sie Ihr Kind in einiger Entfernung von der Schule zum Gehweg hin aussteigen. Beachten Sie die Halteverbote und die Geschwindigkeitsbegrenzung vor der Schule und schnallen Sie Ihr Kind stets richtig an.

Fährt Ihr Kind mit dem Rad zur Schule, überprüfen Sie bitte, ob das Fahrrad verkehrssicher ist und Ihr Kind einen Fahrradhelm trägt. Bedenken Sie: bis 8 Jahre müssen und bis 10 Jahre dürfen die Kinder auf dem Gehweg fahren. Vorsicht bei Ausfahrten von Grundstücken oder Parkplätzen! Beim Rad fahren sind die Kinder besonders durch abbiegende LKW gefährdet. Erklären Sie Ihrem Kind, was der „Tote Winkel“ ist und wie es sich verhalten soll!

Auch Busfahren will gelernt sein. Üben Sie Fahrpläne zu lesen! Zeigen Sie, dass man sich im Bus sicher festhalten muss und was Ihr Kind tun kann, wenn es vor älteren Kindern Angst hat. Nach dem Aussteigen gilt besondere Vorsicht beim Überqueren der Straße!

Folgende Regeln sind von den SchülerInnen zu beachten:
• Unnötiges Fahrbahnüberqueren vermeiden
• Falls Straßen überquert werden müssen, dann sollte dies an Kreuzungen oder Einmündungen geschehen, nicht in Streckenabschnitten dazwischen
• Vorhandene Ampeln und Zebrastreifen beim Überqueren benutzen