Helmut Rau Schule Mainhardt

Die Klasse 1b zu Besuch bei Wilhelm Busch und Heinrich Hoffmann

Am 04. Mai 2016 war für uns, die Kinder der Klasse 1b, ein besonderer Schultag.

Wir trafen uns alle zum Unterrichtsbeginn auf dem Schulhof. Von dort holte uns unsere Klassenlehrerin ab. Wir fuhren mit einem kleinen Bus nach Schwäbisch Hall. Unser Busfahrer kannte sich bestens aus, so dass wir pünktlich an unserem Ziel, der Kunsthalle Würth, eintrafen. Dort erwartete uns schon unsere Museumsführerin. Wir durften unsere Jacken in das Atelier bringen und danach sofort in die Kunsthalle Würth gehen.

Unser Rundgang begann ganz unten. Gleich am Anfang erklärte uns die Museumsführerin, dass sie ab jetzt die Chefin sei und wir alle auf sie hören sollten. Wir durften nichts anfassen und sollten unsere Finger bei uns behalten. Wir haben das wirklich alle geschafft. Wenn wir ihre Fragen beantworten konnten, aber ein anderes Kind die Antwort laut sagen durfte, sollten wir uns auf die Schulter klopfen. Das haben wir sehr oft getan. Im Museum erfuhren wir eine Menge über den Autor des Struwwelpeters, Herrn Heinrich Hoffmann, und über den Autor von Max und Moritz, Herrn Wilhelm Busch. Unsere Chefin erzählte uns viele Geschichten.

Am besten gefiel uns, wie die frechen Jungs in das Fass Tinte getaucht wurden. Langsam bekamen wir aber Hunger, und wir verabschiedeten uns von der Ausstellung. Unsere Chefin führte uns wieder aus dem Museum auf den sonnigen Vorhof der Kunsthalle. Dort konnten wir unsere Frühstückspause einlegen, um gestärkt in das Atelier zu gehen. Hier erwartete uns eine weitere Überraschung. Wir durften ausschneiden, kleben und malen. Das Ergebnis können Sie auf unserem Klassenfoto selbst sehen.

Die Zeit verging wie im Flug. Schon war es wieder Zeit, der Kunsthalle auf Wiedersehen zu sagen und nach Mainhardt zurück zu fahren. Wir bedanken uns herzlich bei allen, die es uns ermöglicht haben, an diesem schönen Ausflug teilzunehmen.