Mainhardter Schulleben - gibt es ein Leben nach der Schule?

Klassenaktionstag der R 6b

Erst die Arbeit , dann das Vergnügen, oder lieber Vergnügen bei der Arbeit?

Was für ein herrlicher Sommertag ! Mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Landesgartenschau? Kein Problem für die Mainhardter Schüler, die mit Hilfe der freundlichen Regiobus Mitarbeiter für kleines Geld einen großen Tag erlebten. Mit beispielloser Reibungslosigkeit gelangen sämtliche Umstiege, sodass die Landesgartenschau von Cappel im Osten bis zum Öhringer Hauptbahnhof im Westen problemlos fußläufig erkundet werden konnte.

Auf den Spuren der Römer, die „DenkMal Rallye“ des grünen Klassenzimmers machte den Limes in unserer Region erlebbar. Römer oder Barbar? Tauschst Du Tierfelle oder Wein? Wie war das nochmal mit den Tomaten? Schmeckte den Römern damals schon Pizza Margerita? Salut!

Bei fast 30°C, zuerst ziemlich k.o. kamen die Schüler am Nachmittag wieder in Mainhardt an, wo im Biotop am Backhäuschen fleißige Eltern die dringend notwendige Pause mit Getränken und selbstgebackenen Kuchen vorbereitet hatten.

Feuer frei im Backhäusle! Wie gut, dass wir mittlerweile Tomaten kennen! Pizzen in allen Variationen -, Flammkuchen frisch vom Blech – Mann, ist das lecker! Die ganze Klasse mit ihren Lehrern und Familien feierten bis in die Nacht. Langweilig konnte uns dabei nicht werden. Nicht ein, sondern sogar zwei Geländespiele hatten die Schüler vorbereitet! Eltern, Geschwister, Hausmeister, ehrenamtliche Mitarbeiter die das Backhäusle betreuen, Lehrer und Schüler, alle packten mit an und arbeiteten Hand in Hand.

Ja, hier gibt es das noch, Gemeinschaft erleben nach der Schule. Dank vieler Helfer – Was für ein wunderschöner Schultag!