Die Klasse 4b besuchte den SWR

Was macht eigentlich ein Moderator, wenn er während einer Live-Sendung auf die Toilette muss? Und wie wird man überhaupt Moderator?

All das und noch viel mehr Interessantes erfuhr die Klasse 4b mit ihrem Klassenlehrer Herrn Heiter bei ihrem Besuch des SWR in Stuttgart.
Bei ihrer Tour lernten sie die unterschiedlichsten Arbeitsbereiche und Berufe kennen, manchmal staunten sie nicht schlecht.

Oder wussten Sie, dass eine Studiokamera so viel kostet wie eine Eigentumswohnung? Oder dass in einem Studio 135 Scheinwerfer hängen? Das erfuhren die Kinder bei der Besichtigung der Studios aus denen die Landesschau und „Sport im Dritten“ gesendet werden. Hier konnte in verschiedene Rollen geschlüpft werden: Der Kameramann filmte, die Maskenbildnerin schminkte Kunstblut, und mithilfe des Greenscreens konnten lustige Einblendungen her- und Herr Heiter weggezaubert werden. Zum digitalen Bereich gehören auch die zahlreichen Angebote für Kinder des SWR im Internet, die der Klasse vorgestellt wurden.

Ganz leise mussten die Kinder beim Besuch im SWR 4-Studio sein, denn dort waren sie „live on air“ mit Moderator Matthias Methner. Im Hörspielstudio durften sie dann aber allerlei Geräusche von sich geben, denn die Klasse nahm ein eigens Hörspiel mithilfe von Tonrequisiten auf. Wie viele Requisiten es im SWR gibt und dass es dafür einen eigenen Beruf braucht, erfuhren die Kinder beim Besichtigen des riesigen Fundus und der hauseigenen Werkstatt.

So lernte die Klasse 4b an diesem spannenden Tag vieles über Medien und einige tolle Berufe kennen.