Helmut Rau Schule Mainhardt

„Gemeinsam stark“ Akrobatik Projekt an der Helmut-Rau-Schule

„Gemeinsam stark“ – unter diesem Motto nahmen die Klassen 3b und WR5 an einem Akrobatik-Projekt teil.

Im Rahmen des Bundesprogramms TOLERANZ FÖRDERN-KOMPETENZ STÄRKEN durften die Schüler und Schülerinnen in sechs Unterrichtsstunden menschliche Pyramiden bauen.

Über anfangs vertrauensbildende Übungen wurden komplexere Aufstellungen einstudiert, die letztendlich zu gesicherten, lebendigen Pyramiden führten.

Neben dem Einblick in die Kunst der Akrobatik lernten die Mädchen und Jungen auch
• Verantwortung für sich und andere zu übernehmen
• Vertrauen zu schenken
• Angst zu überwinden
• Teamfähigkeit und Gemeinschaftssinn zu stärken
• Körper- und Bewegungserfahrungen zu machen
• das Selbstwertgefühl zu verbessern

Unter Anleitung von Meike Göbel vom Aktionsbündnis Amoklauf Winnenden – Stiftung gegen Gewalt an Schulen erzielten die Schüler und Schülerinnen erstaunliche Ergebnisse. Mit viel Freude waren alle bei der Sache und konnten am Ende feststellen, dass man mit guter Teamarbeit und gemeinsamem Willen nicht nur sich selber, sondern auch die ganze Schule überraschen kann.