Helmut Rau Schule Mainhardt

Der olympische Gedanke

Am 14. Juli 2016 machte sich die Mädchenmannschaft der Grundschule Mainhardt zusammen mit ihren Begleitern Knut Heinig (Helmut-Rau-Schule) und Stephanie Gangl (VfL Mainhardt) auf den Weg nach Weinstadt- Endersbach, um dort beim Regierungspräsidium-Finale von Jugend trainiert für Olympia, für das sie sich 2 Wochen zuvor qualifiziert hatten, zu starten.

Pünktlich um 7:30 Uhr wurde die Mannschaft von einem Bus, zusammen mit der Satteldorfer Jungenmannschaft, an der Wendeplatte abgeholt. In Weinstadt angekommen, erwarteten die Mädchen ca. 400 weitere sportbegeisterte Schüler und Schülerinnen, ein tolles Stadion und ein aufregender, sehr gut organisierter Wettkampf.

Neben dem Wurf und Sprint mussten sich die Kids auch im Weitsprung beweisen. Zum Schluss galt es bei der 8×50 m Staffel nochmal alles zu geben. Die Stimmung war sehr aufgeheizt und den Mainhardter Mädchen gelang es in ihrem Lauf als zweites Team über die Ziellinie zu sprinten.

Am Ende belegte die HRS-Mannschaft den 7. Platz. Die Mädchen erlebten an diesem Tag eine Menge Teamgeist und lernten den olympischen Gedanken – DABEI SEIN IST ALLES – hautnah kennen.

Liebe Mädels, es hat uns sehr viel Spaß gemacht, euch an diesem Tag zu begleiten. Ihr habt wirklich toll gekämpft und wir finden es klasse, dass ihr so weit gekommen seid.

Nächstes Jahr werden wir bestimmt wieder antreten und ihr wisst ja: Gemeinsam sind wir stark!

Knut Heinig und Stephanie Gangl