Helmut Rau Schule Mainhardt

KiKA-Quizshow „Die beste Klasse Deutschlands“ 2017: Mainhardter Schulklasse geht an den Start

Schülern winkt in der 10. Staffel eine Klassenfahrt nach Madrid

1.440 Klassen der Stufen 6 und 7 haben sich für die Jubiläumsstaffel von „Die beste Klasse Deutschlands“ beworben. Die Schüler der Klasse R6c der Helmut-Rau-Schule Mainhardt wurden von der Jury für einen der begehrten Startplätze ausgewählt. Mit 31 weiteren Schulklassen treten sie jetzt das Rennen um den Titel „Die beste Klasse Deutschlands“ 2017 an.

In zwei Wettbewerbsrunden stellt sich die R6c spannenden und unterhaltsamen Quizfragen aus Wissensgebieten wie Natur & Umwelt, Sport, Musik, Erdkunde oder Essen & Trinken. Hier ist Teamgeist gefragt, denn die Quiz-Show „Die beste Klasse Deutschlands“ setzt auf das gesamte Klassenteam: Je mehr Schüler eine Frage richtig beantworten können, desto mehr Punkte werden erspielt – und umso größer ist die Chance auf den Sieg. Allgemeinwissen allein reicht hier nicht aus. Die Rateteams müssen schnell kombinieren, taktisch spielen und ihr Geschick unter Beweis stellen.

Im Superfinale, das am Samstag vor Pfingsten, dem 3. Juni im Ersten bei Check Eins zu sehen sein wird, treten die vier besten Teams der Staffel gegeneinander an. Die Klasse, die sich gegen die Konkurrenz durchsetzen kann, gewinnt den Titel „Die beste Klasse Deutschlands” und eine Fahrt in die Hauptstadt Spaniens. Unterstützt werden die Superfinalisten auch in der Jubiläumsstaffel von vielen Stars und prominenten Gästen.

KiKA zeigt das bundesweite Schülerquiz „Die beste Klasse Deutschlands“ mit Moderator Malte Arkona ab 8. Mai 2017 und feiert in diesem Jahr nicht nur die 10. Staffel der erfolgreichen Show, sondern auch 20. Geburtstag.

„Die beste Klasse Deutschlands“ ist eine Produktion von Bavaria Entertainment im Auftrag von
KiKA und ARD. Die Aufzeichnungen der Sendungen finden im März 2017 in Köln statt. Verantwortliche Redakteure bei KiKA sind Wolfgang Lünenschloß und Annekatrin Wächter. Für Das Erste zeichnen Patricia Vasapollo und Tanja Nadig vom Hessischen Rundfunk verantwortlich.

kika-presse.de