„Niemals geht man so ganz“

Mainhardt (BZ). Roswitha Bühlmaier, Fritz Bauer und Sonja Szkopp verlassen zum Schuljahresende die Helmut-Rau-Schule Mainhardt.

Zum Schuljahresende treten in Mainhardt drei Urgesteine in den wohlverdienten Ruhestand: Roswitha Bühlmaier, Fritz Bauer und Sonja Szkopp. Gemeinsam ist allen drei die langjährige Lehrertätigkeit an der Helmut-Rau-Schule, wenn auch in unterschiedlichen Bereichen.

Roswitha Bühlmaier war mit einer 12-jährigen Unterbrechung seit 1990 an der Grundschule und prägte als Klassenlehrerin in den ersten beiden Jahrgangsklassen viele Mainhardter Kinder vor allem in den Fächern Mathematik und Sport. Die Annahme jedes einzelnen Schülers als Person, unabhängig von seinen Lernleistungen war für Frau Bühlmeier selbstverständlich. In ihren Abschiedsworten sagte sie, dass sie an ihre Schülerinnen und Schüler von klein auf vor allem Werte vermitteln wollte. In all den Jahren war sie 100% für ihre Schüler und 100% für ihre Familie da.

Fritz Bauer war 24 Jahre als Grundschullehrer mit den studierten Fächern Bildende Kunst und evangelische Religion an der Helmut-Rau-Schule. Er unterrichtete aber vor allem auch Sport und Mathematik. Typisch für Herrn Bauer war es, dass er seinen Schülerinnen und Schüler so oft wie möglich, außerschulischen Erfahrungen gestattete. Zu seinem Abschluss wünschte sich Herr Bauer das Lied „Amazing Grace“, da er es als außerordentliche Gnade ansieht, dass es seit über 70 Jahren keinen Krieg mehr in unserem Land gegeben hat. Er hoffe, so Bauer, dass die Mächtigen der Welt sich der aktuellen Lage bewusst seien und wünschte allen Frieden.

Mit Sonja Szkopp geht eine Musikära an der Helmut-Rau-Schule zu Ende.
In unzähligen Aufführungen und Auftritten während ihrer 34-jährigen Tätigkeit in Mainhardt hat sie wie keine andere Lehrkraft das öffentliche Bild der Schule repräsentiert. Zahlreiche schulische Projekte und Feste konnten unter ihrer Leitung umgesetzt werden. Die Auswahl des Liedguts und die Aufführungen an sich bereicherten in vielfältiger Weise. Hinzu kam auch ihre Mitgliedschaft im Öffentlichen Personalrat, dem sie seit den 1980er Jahren angehörte.
Frau Rektorin Kuhn zitierte in ihrer Ansprache an Sonja Szkopp Pam Brown, mit den Worten: „Musik verbindet uns mit unsichtbaren Fäden“.
Diese unsichtbaren Fäden werden die Helmut-Rau-Schule mit Frau Szkopp auch weiterhin verbinden, denn niemals geht man so ganz.