VORLESEWETTBEWERB 2020/2021

Lilith R. gewinnt den diesjährigen Vorlesewettbewerb an der Helmut-Rau-Schule

Wie jedes Jahr fand auch in diesem Schuljahr ein Vorlesewettbewerb unter allen 6. Klassen statt. Diesmal – zugegeben – unter erschwerten Bedingungen. Doch selbst trotz Mundnasenschutz lasen unsere Klassensieger aus den Klassen 6a, b und c so hervorragend vor, dass unserer Jury die Entscheidung alles andere als leicht fiel.

In den vergangenen Wochen präsentierte jede/r Schüler/in einer 6.Klasse den Mitschüler/innen ein Buch, das sie weiterempfehlen würden. So kamen alle Lehrerinnen und Schüler/innen in den Genuss spannender, witziger und aufregender Buchstellen, die die Kinder selbst ausgesucht hatten. Die Vorbereitung einer solchen Präsentation hat sich sehr gelohnt: Nicht nur, dass die Klassenzimmer nun von fantasievollen, farbenfrohen und eindrucksvollen Plakaten zum Buch verziert werden – nun haben alle außerdem so viele verlockende Leseempfehlungen, dass die Weihnachtswunschliste sicher nicht leer bleibt.

Jede 6. Klasse wählte nun am ihre/n besten Leser/in aus, um gegen die Parallelklassen anzutreten. Die Jury setzte sich aus den Deutschlehrerinnen und den Schülersprechern zusammen. Neben dem geübten Text aus ihrem vorgestellten Buch mussten die Kinder auch einen unbekannten Text vorlesen und das ist, vor allem vor Publikum, nicht leicht. Doch alle drei Klassensieger beeindruckten die Jury. Am Ende überzeugte sie Lilith R. mit ihrer lebendigen Betonung, klaren und lauten Stimme. Ihr Buch von Mina Teichert mit dem Titel „Ich wollt´ich wär ein Kaktus“ sorgte für gute Stimmung und machte die Anwesenden neugierig auf das Buch. Mit ihrem Sieg hat sich Lilith nun qualifiziert beim Stadt- bzw. Kreisentscheid des Vorlesewettbewerbs teilzunehmen. Wir drücken die Daumen!